• eigener Bio Anbau
  • ökologischer Versand
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege
  • eigener Bio Anbau
  • ökologischer Versand
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege

Radieschensamen (samenfest) günstig online kaufen & bestellen

Radieschen anbauen ist eine der einfachsten Gartentätigkeiten. Heute gesät und vier Wochen später erntefrisch auf dem Butterbrot oder im Salat. Radieschenzucht ist etwas für jede und klappt immer – jeder Gärtner hat mit diesem Gemüse eine erfolgreiche Ernte. Die herrlich satte rote Farbe besticht besonders bei dieser aus ökologischem Anbau stammenden Sorte.

Radieschen

Samenfeste Radieschensamen aus eigenem Anbau kaufen

Radieschen wurden im 16. Jahrhundert bekannt und wurden zuerst in China und dann in Frankreich genossen. Erst danach konnte sich die Knolle immer weiter durchsetzen. Das Gemüse ist als weinrote Sorte bekannt, die einst als Zierpflanze genutzt wurde. Aber neben der weinroten Sorte gibt es in der heutigen Zeit auch andere Arten. Diese gibt es aber nicht immer auf dem Markt und auch nicht in jedem Supermarkt. Es wären dann die gelben und die weißen Radieschen, die ebenfalls recht scharf im Geschmack sind.

Wann werden Radieschen gesät?

Die Radieschenaussaat kann Anfang März starten, die ersten zarten Knollen ernten kann man dann zum Frühlingsbeginn. Denn je nach Sorte benötigen sie nur 30 Reifetage. Aufgrund ihrer kurzen Kulturdauer von vier bis acht Wochen können sie als Vor- oder Nachkultur von anderen Gemüsesorten eingeplant werden.

Was brauchen Radieschen zum Wachsen?

Radieschen lieben helle, halbschattige Plätze. Entweder im Gartenbeet, Balkonkasten oder Pflanzkübel. Der Boden für Radieschen sollte locker Humusreich und mit ein wenig Sand vermischt sein. Radieschen werden in Reihen ausgesät. Einen Reihenabstand von 10 Zentimetern und zwischen den Pflanzen von 4 Zentimetern sollte einhalten werden. Ansonsten müssen die Radieschenpflanzen zu einem späteren Zeitpunkt mühsam pikiert werden. Radieschen mögen viel Wasser. Während der Wachstumsphase sollte man sie gleichmäßig feucht halten. Aber Staunässe vermeiden!