• ökologischer nachhaltiger Anbau
  • innerhalb von 3-5 Tagen
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege
  • ökologischer nachhaltiger Anbau
  • innerhalb von 3-5 Tagen
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege

Zucchinisamen (samenfest) günstig online kaufen & bestellen

Die Zucchini st ein pflegeleichtes Gemüse, das nebenbei äußerst lecker und gesund ist. Zucchinipflanzen im eigenen Garten anzubauen lohnt sich daher sehr und mit der richtigen Pflege lassen sich Zucchini den gesamten Sommer über ernten. Die Früchte wachsen in vielen tollen Farben und Formen, bei Beetliebe bekommt ihr ausschließlich Sorten aus ökologischem Anbau.

Zucchini

Samenfeste Zucchinisamen aus eigenem Anbau kaufen

Die Zucchini zählt zur Gattung der Kürbisgewächse. Ihr hohes Ansehen in der mediterranen Kochtradition zeigt sich auch darin, dass der 7. Mai in Italien als "Tag der Zucchini" gefeiert wird. Die deutsche Bezeichnung "Zucchini" ist eigentlich die Pluralform des italienischen "zucchino". Übersetzt heißt die Zucchini "kleiner Kürbis", was auf die enge Verwandtschaft mit dem richtigen Kürbis hinweist.

Wie pflanze ich Zucchini?

Die Direktsaat ins Freiland ist ab Mitte/Ende Mai möglich, sobald keine Spätfröste mehr zu erwarten sind. Die Samen werden dazu 2 bis 3 cm tief eingesät. Eine andere Möglichkeit ist die Anzucht in Töpfen im Haus. Die Mühe lohnt sich, denn durch das frühere Beginnen verkürzt sich auch der Zeitraum bis zur Ernte. Zum Vorziehen werden ab Ende April einige Samen in Anzuchtschalen ca. 2 bis 3 cm tief gesät. Sobald die Keimlinge ihre ersten Laubblätter bekommen, können sie einzeln in Töpfe gepflanzt werden. Die Aussaat in Vorkultur sollte auf keinen Fall vor Ende April begonnen werden, da die Jungpflanzen vor dem Aussetzen ins Beet nicht zu groß sein dürfen. Es drohen ansonsten Verzögerungen im Wachstum. Sobald die Eisheiligen vorüber sind, heißt es dann auch für die kleinen Zucchinipflanzen Zeit für das Auspflanzen.

Wo wachsen Zucchini am besten?

Zucchinipflanzen sind nicht sehr anspruchsvoll mit ihrem Standort. Das grüne Gemüse mag es warm und sonnig; zudem sollte ein windgeschützter Platz für den Zucchinianbau gesucht werden. Dasselbe gilt auch, wenn in einem Kübel auf dem Balkon oder der Terrasse gepflanzt wird. Die Zucchini braucht viel Platz im Beet.

Wie viel Platz brachen Zucchini Pflanzen?

Es sollten pro Pflanze 1,5 bis 2 m² kalkuliert werden, damit sie üppig wachsen kann und die Bestände nicht zu dicht sind. Je nach Sorte empfiehlt sich zudem eine Rankhilfe.

Wie pflege ich Zucchini?

Normalerweise reichen 1 bis 2 Mal gießen die Woche aus. Bei besonders trockener Witterung darf gerne auch öfter gegossen werden. Dabei gilt: Immer direkt auf den Boden gießen und nicht die Pflanze mit Wasser benetzen. Ansonsten erhöht sich das Risiko für Pilzinfektionen wie dem Echten Mehltau. Bei Zucchinipflanzen handelt es sich um Starkzehrer – daher benötigen sie viele Nährstoffe für ihr Wachstum. Sinnvoll ist es daher, den Boden bereits vor dem Einpflanzen bzw. Aussäen vorzubereiten. Das Einarbeiten von einem vornehmlich organischen Bio-Dünger wie unserem Pferdemist oder Kuhdung in Pelletform hilft den Pflanzen bei einem erfolgreichen Start. Auch Kompost ist geeignet. Während der Wachstumsphase lohnt sich der zusätzliche Einsatz von flüssigen organischen Düngern.