• ökologischer nachhaltiger Anbau
  • innerhalb von 3-5 Tagen
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege
  • ökologischer nachhaltiger Anbau
  • innerhalb von 3-5 Tagen
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege

russische Tomatensamen & Tomatensorten [samenfest] günstig kaufen - Saatgut aus eigenem Anbau aus Leipzig

Russland hat auch eine große Vielfalt an Tomatensorten zu bieten, ob klein oder groß, rund oder lang. Die alten russischen Sorten gelten als besonders robust und krankheitstolerant, viele davon kann man bedenkenlos im Freiland anbauen.

russische Tomaten

Sortieren nach:

Samenfeste Tomatensamen von russischen Tomatensorten aus eigenem Anbau kaufen

Tomaten sind das beliebteste Gemüse in deutschen Gärten, jeder deutsche Bürger isst jährlich durchschnittlich 17 Kilo Tomaten. Tomaten sollen das Risiko an Krebs zu erkranken senken. Selber aussäen und kultivieren von Tomaten macht Spaß und spart bares Geld, weil Tomaten-Saatgut viel preiswerter ist als fertige Jungpflanzen. Bestellen oder kaufen Sie die Samen möglichst schon im Februar oder Anfang März, denn neue und seltene alte Sorten sind erfahrungsgemäß schnell ausverkauft. Die Tomate enthält eine Vielzahl aus Fruchtsäuren, Zucker und etwa 400 chemischen Verbindungen. Für das Aroma sind aber weniger als 30 dieser Inhaltsstoffe verantwortlich.

Was sind russische Tomatensorten?

Diese Tomatensorten meines Sortimentes kommen nach meinem Wissen aus Kasachstan, Kaukasus, Ukraine, Russland oder Weißrussland. Doch ich gebe auf diese Aufzählung keine 100 % Garantie. Nicht alle russischen Tomaten sind automatisch robust. Doch die meisten dieser Sorten zeichnen sich durch große Früchte, einen hohen Ertrag und/ oder ein gutes Aroma aus.

Die besten russischen Tomaten:

Wann russische Tomaten pflanzen?

Mitte Mai kann es zu den Eisheiligen nochmals sehr kalt werden, weshalb Freilandtomaten definitiv erst nach diesen kritischen Tagen ins Freiland umziehen sollten. Auch die Bodentemperatur ist hier sehr wichtig und sollte etwa 15 °C betragen, damit die Wurzeln keinen Schaden nehmen. Gepflanzt wird direkt in den Gartenboden, möglichst tief damit erst später gestützt werden muss und sich noch viele Wurzeln am Stiel bilden können. Hierbei entfernt man die untersten Blätter und lässt nur die obersten vier stehen. So sitzen die Wurzeln auch schon tief in der Erde und können auch bei Trockenheit noch Wasser aufnehmen. Anschließend muss noch kräftig angegossen werden.

Können russische Tomaten im Regen stehen?

Grundsätzlich ist ein Regenschutz bei Tomatenpflanzen immer sinnvoll. Die Tomate stammt ursprünglich aus den recht trockenen, warmen Andenregionen Südamerikas und bevorzugt auch dieses besondere Klima. Zudem lieben Pilzkrankheiten die Feuchtigkeit und breiten sich mit dem Spritzwasser und in den nassen Pflanzen schneller aus. Auch die Gefahr, dass Früchte aufplatzen ist unter einem Dach viel geringer, da man selbst die Wasserversorgung der Pflanzen kontrolliert.