• eigener Bio Anbau
  • ökologischer Versand
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege
  • eigener Bio Anbau
  • ökologischer Versand
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege

Freilandgurke "Tanja" - Salatgurkensamen [samenfest]

4,49 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Die Freilandgurke "Tanja" ist eine sehr ertragreiche Freilandgurke. Die gemischtblühende Sorte eignet sich für den Freilandanbau als auch fürs Gewächshaus. Sie gedeiht besonders gut auf humosen Böden und bildet ca. 20 -25 cm lange, dunkelgrüne Früchte, die leicht bestachelt und völlig bitterfrei sind. Ab Juli können die Salatgurken geerntet werden. 'Tanja' ist eine sehr bewährte Landgurke, die männliche und weibliche Blüten auf einer Pflanze ausbildet. Sie muss sich mit ihrer guten Fruchtqualität nicht vor den gewächshausbedürftigen Schlangengurken verstecken. Gurken haben wenig Kalorien dafür um so mehr Vitamine und Mineralien. Ab etwa Mitte April kann mit dem Vorziehen auf der Fensterbank oder im Frühbeet beginnen. Dafür einen Topf mit Anzuchterde füllen und je nach Topfgröße zwei bis drei Samen rund zwei Zentimeter tief einpflanzen. Den Topf an einen mindestens 20 Grad warmen und hellen Standort stellen und die Erde gleichmäßig feucht halten. Die Keimdauer beträgt etwa ein bis zwei Wochen. Es hat sich bewährt, nur die kräftigste Pflanze weiterwachsen zu lassen. Ins Beet oder in einen Kübel für den Balkon mit mindestens 20 Liter Fassungsvermögen können gekaufte oder selbst gezogene Jungpflanzen nach den Eisheiligen Mitte Mai. Es ist außerdem möglich, zu diesem Zeitpunkt Gurken draußen auszusäen. Die vorgezogenen Pflanzen so tief setzen, dass die Keimblätter mit Erde bedeckt sind. Der Standort sollte sonnig und windgeschützt sein, der Boden nährstoffreich, locker und durchlässig. Vor dem Einpflanzen wird die Erde mit reichlich Kompost oder Pferdemist angereichert, Gurken sind Starkzehrer und benötigen viele Nährstoffe. Schafwolle ist ein perfekter Langzeitdünger für die Stickstoffversorgung der Gurken und wird einfach mit in das Pflanzloch gegeben.

Die Pflanzen brauchen bis zu 1 Quadratmeter Platz um zu ranken. Den besten Ertrag habe ich als Bodenranke erzielt, sie kann aber auch an einer Rankhilfe wachen. Von Mitte Juli bis Mitte Oktober kann die Ernte erfolgen.

Freilandgurken Anbau im Gewächshaus und Freiland

Solange der Boden unter 15° Grad kalt ist, wachsen Freilandgurken kaum. Damit sie schneller an Größe zulegen, einfach ins feuchtwarme Gewächshaus stellen, bis die Außentemperatur ansteigt. Mitte Mai können sie ins Freie. Allerdings sollten die wärmebedürftigen Pflanzen langsam an das Außenklima gewöhnt werden. Im Abstand von 60 Zentimeter im vorbereitete Beet oder Kübel an einem sonnigen und windgeschützten Platz anbauen.

Freilandgurken Anbau auf dem Balkon

In einem mindestens 20 Liter großen Kübel oder Topf kannst Du Freilandgurken auf dem Balkon anbauen. Das Pflanzgefäß mit Substrat oder Blumenerde füllen, Gurken einpflanzen, an einem Rankgitter befestigen und an einen windgeschützten, sonnigen Standort stellen.

Erntezeit

Vom Anbau bis zur Ernte dauert es bei Freilandgurken 6 Wochen. Am aromatischsten sind Salatgurken aus dem Beet, wenn Du sie morgens erntest. Beginnt die Schale sich gelblich zu färben, werden die Gurken überreif. Spätestens jetzt die Freilandgurken ernten, damit kleinere Exemplare noch nachreifen.


Der Inhalt einer Tüte reicht für 4-5 Pflanzen


  • Saattiefe: 2 cm
  • Pflanzabstand: 40 x 40 cm


Gute Nachbarn

für die Freilandgurke sind Bohnen, Dill, Erbsen, Fenchel, Kopfsalat, Kümmel, Mais


  • Vorziehen: April bis Mai
  • Auspflanzen ins Beet: Mai bis Juni
  • Direktsaat ab: April bis Mai
  • Keimdauer: einige Tage
  • Kulturdauer/Erntereif: etwa 3-4 Monate gesamt / 1-2 Monate ab Pflanzung


4,8 / 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

104 Stimmen auf Basenio.de