• ökologischer nachhaltiger Anbau
  • innerhalb von 3 Tagen
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege
  • ökologischer nachhaltiger Anbau
  • innerhalb von 3 Tagen
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege

Gewächshausgurke "Cleopha" - Gurkensamen (samenfest)

3,49 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Die Gewächshausgurke "Cleopha" ist eine stark wüchsige und rein weiblich blühende Schlangengurke. Die schönen Früchte werden ca. 30 cm lang und haben eine schöne, glatte, dunkelgrüne Schale mit geringer Neigung zu Korkrissen. Wenn Sie Gurken (Cucumis sativus) im Gewächshaus anbauen wollen, sollten Sie auf Salatgurken, auch Schlagengurken genannt, zurückgreifen. Mit ihrer glatten Haut wurden sie speziell für den Anbau im Gewächshaus entwickelt. Salatgurken bilden in der Regel nur weibliche Blüten aus und sind selbstbefruchtend. Die für den Bio Anbau gezüchtete Amateursorte "Cleopha" hat eine lange Ernteperiode und ist robust auch unter schlechten Kulturbedingungen. Sie ist perfekt geeignet für den Anbau im Gewächshaus.

In beheizten Gewächshäusern können Sie Gurken bereits ab März/ April aussäen, in unbeheizten sollten Sie damit bis Mai warten. Zum Keimen brauchen die Samen konstante 20 Grad Celsius sowie eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit. Sobald sich die ersten Keimblätter zeigen, werden die schwächeren Jungpflanzen entfernt und nur die stärksten Gurkenpflanzen stehen gelassen. Wenn diese 20 bis 30 Zentimeter hoch sind, werden sie mit einem Pflanzabstand von 60 Zentimetern an ihren endgültigen Platz im Gewächshaus gesetzt. Der Anbau in einem Topf mit mindestens 20 Litern Fassungsvermögen ist auch möglich. Da Gurken auch im Gewächshaus einen nährstoffreichen und humosen Boden bevorzugen, gilt es, die Erde vor der Pflanzung mit reifem Kompost anzureichern. Das leichte Anhäufeln der Gurkenpflanzen fördert die Bildung von Adventivwurzeln.

Gurken haben einen hohen Wasserbedarf und sind im Gewächshaus auf Ihre Pflege angewiesen. Gießen Sie den Wurzelbereich daher am besten morgens durchdringend, und zwar mit angewärmten Wasser. Um Pilzerkrankungen zu vermeiden, sollten die Blätter dabei trocken bleiben beziehungsweise gut abtrocknen können. Eine Schicht aus Mulch sorgt dafür, dass die Erde gleichmäßig feucht bleibt und nicht zu schnell austrocknet. Wenn sich die Früchte bilden, können sie wöchentlich eine Düngung in flüssiger Form verabreichen – auf eine Gurkenpflanze kommt etwa ein Liter Nährlösung aus organischem Flüssigdünger.


Der Inhalt einer Tüte reicht für 4-5 Pflanzen.


  • Saattiefe: 2 cm
  • Pflanzabstand: 40 x 40 cm


Gute Nachbarn für die Gewächshausgurke sind Bohnen, Dill, Erbsen, Fenchel, Kopfsalat, Kümmel, Mais


  • Vorziehen: April bis Mai
  • Auspflanzen ins Beet: Mai bis Juni
  • Direktsaat ab: April bis Mai
  • Keimdauer: einige Tage
  • Kulturdauer/Erntereif: etwa 3-4 Monate gesamt / 1-2 Monate ab Pflanzung


Zurück zu Samenfestes Saatgut