• ökologischer nachhaltiger Anbau
  • innerhalb von 3 Tagen
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege
  • ökologischer nachhaltiger Anbau
  • innerhalb von 3 Tagen
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege
Salat "Neckarriesen" - Salatsamen (samenfest)

Salat "Neckarriesen" - Salatsamen (samenfest)

3,49 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Der Salat "Neckarriesen" ist eine traditionelle Sorte. Sie kann im Frühjahr aber auch im Herbst angebaut werden. Die Pflanze eignet sich perfekt für niedrige Temperaturen von 10-15 Grad. Die Keimtemperatur sollte nicht zu hoch sein. Der Salatkopf ist groß und kräftig, von guter Qualität und die Blätter knackig. Die Köpfe werden 30-40 cm groß. Wegen der kurzen Kulturdauer und der guten Verträglichkeit mit sich selbst und den meisten anderen Gemüsearten fügen sich Salate problemlos in jeden Anbauplan ein. Man setzt sie einzeln, überall wo ein Plätzchen frei wird, und schließt damit jetzt die Erntelücken zwischen Kohlrabi oder Roter Bete. Alle Sorten und Arten sind perfekte Mischkulturpartner für Sommergemüse wie Buschbohnen, Mangold, Zwiebeln und Sommerrettiche. Auch untereinander vertragen sich alle Salatarten bestens. In einem Salatbeet kombiniert man sie mit den dazu passenden Kräutern wie Borretsch, Dill oder Petersilie.

Die Anzucht der Jungpflanzen in Töpfen oder Multitopfplatten bietet sich an, wenn der Platz im Beet zunächst noch von Gemüse belegt ist. Eine Aussaat an Ort und Stelle lohnt sich aber gerade im Sommer, denn im Beet wurzeln die Pflanzen tiefer, müssen weniger gegossen werden und sind weniger anfällig für Blattlausbefall. Für eine fortlaufende Ernte säen erfahrene Gärtner dann aus, wenn die Pflänzchen der vorangegangenen Saat zwei bis drei echte Blätter gebildet haben. Weil Salat zu den Lichtkeimern gehört, werden die Samen nur dünn mit Erde übersiebt. Bei Temperaturen über 20 Grad keimen Kopf-, Pflück- und Romana-Salate nur zögernd oder gar nicht. Säen Sie an sonnigen Tagen besser erst abends aus, überbrausen Sie die Reihen mit kaltem Wasser und schattieren Sie das Beet anschließend mit Vlies, bis die ersten Blätter erscheinen. Noch ein Trick: Die Samen zwischen feuchtem Küchenpapier im Kühlschrank ein bis zwei Tage vorkeimen lassen und erst dann aussäen. Sind die Salate etwa acht Zentimeter hoch, verzieht man sie auf den richtigen Abstand – die Überschüsse lassen sich wie Schnittsalat in der Küche verwerten.


Der Inhalt einer Tüte reicht für bis zu 30 Pflanzen.


  • Saattiefe: dünn mit Erde übersiebt, Salate sind Lichtkeimer
  • Pflanzabstand: 40 x 40 cm


Gute Nachbarn für den Salat sind Bohnen, Dill, Erbsen, Erdbeeren, Gurken, Möhren, Tomaten


  • Vorziehen: April bis Mai
  • Auspflanzen ins Beet: Mai bis Juni
  • Direktsaat ab: April bis Mai
  • Keimdauer: einige Tage
  • Kulturdauer/Erntereif: etwa 3-4 Monate gesamt / 1-2 Monate ab Pflanzung


4,8 / 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

104 Stimmen auf Basenio.de

Zurück zu Samenfestes Saatgut