• eigener Bio Anbau
  • ökologischer Versand
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege
  • eigener Bio Anbau
  • ökologischer Versand
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege

Samen Set "Gartenbohnen" - Bohnensamen [samenfest]

10,99 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Häufiger bezeichnet man die Gartenbohne auch als Busch- oder auch Stangenbohne. Die Gartenbohne mag es gerne sonnig und warm. Auch halbschattige Standorte können gewählt werden. In diesem Samen Set sind Buschbohnen (Kidneybohne), Sojabohne (Edamame) und Stangenbohne (Blauhilde) enthalten. Hier wird jedoch später geerntet, was zum Problem werden kann, wenn man die Bohne als Vorfrucht ziehen will. Sät man die Bohnen früh aus, kann man nach der Ernte im Sommer weiteres Gemüse anpflanzen. Dieses Gemüse muss sich als Nachfrucht eignen. Ein großer Vorteil der Gartenbohne als Vorfrucht ist, dass diese Stickstoff aus der Luft in ihrem Wurzelbereich bindet. Genauer gesagt übernehmen das Bakterien, mit denen die Gartenbohne, wie auch andere so genannte Leguminosen in einer Symbiose leben. Der Boden sollte locker und humusreich sein. Besonders gut eignet sich für den Anbau von Bohnen unsere torffreie Gemüseerde. Diese sorgt für eine optimale Nährstoffversorgung. In Folge muss bei Bohnen nicht mehr gedüngt werden. Viel wichtiger ist ein regelmäßiges Gießen an trockenen Frühjahrstagen. Neben der Dicken Bohne zählt die Gartenbohne zu den pflanzlichen Eiweißlieferanten. Die Körner der Gartenbohne enthalten im Schnitt 21 % Eiweiß, übertroffen von der Dicken Bohne mit bis zu 30 %. Nur noch Sojabohnen toppen diesen Eiweißgehalt. Wahrscheinlich hat auch der Sojatrend den rückläufigen Bohnenverzehr in Deutschland bedingt. Es muss aber nicht immer das Sojaprodukt aus Übersee sein. Denn die Gartenbohne wächst im hiesigen Garten bestens. Eventuell auch ein Grund, warum diese Bohnenart vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt zum Gemüse des Jahres 2004 gewählt wurde. Die Aussaat der Bohnen nimmt man am besten ab Mitte Mai vor. Die jungen Pflanzen vertragen nämlich keinen Frost. Will man in Deutschland die Gartenbohne als Vorfrucht ziehen, sollten die Pflanzen auf der hauseigenen Fensterbank vorgezogen werden. Egal in welchem der beiden Fälle werden die Körner 5 cm tief in die Erde gesteckt. Sind die Pflanzen bereits 10 bis 15 cm groß und bereits im Freiland, kann um die Pflanzen etwas Erde angehäuft werden. Feuchtigkeit bleibt so besser im Boden gespeichert und vor allem gewinnen die Pflanzen an Standfestigkeit. Ab dieser Größe benötigen Stangenbohnen ebenfalls eine Rankhilfe. Diese kann man entweder kaufen oder sich aus Bambus oder Haselnusstrieben selber basteln. Die Notwendigkeit einer Rankhilfe macht die Zucht von Stangenbohnen komplizierter als die der Buschbohnen die ohne weitere Wachstumshilfe gut gedeihen.


Der Inhalt einer Tüte reicht für 10-12 Pflanzen.


  • Saattiefe: 2 cm
  • Pflanzabstand: 10 x 10 cm


Gute Nachbarn für Bohnen sind Gurken, Kartoffeln, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat


  • Vorziehen: März bis Juli
  • Auspflanzen ins Beet: April bis Juni
  • Direktsaat ab: April bis Juli
  • Keimdauer: einige Tage
  • Kulturdauer/Erntereif: etwa 3-4 Monate gesamt / 2-3 Monate ab Pflanzung


4,8 / 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

104 Stimmen auf Basenio.de