Pflanzschilder

Wetterfeste Pflanzschilder aus Holz sind für jeden Gärtner ein absolutes Muss. Wenn die Aussaat beginnt, gibt es meist kein Halten mehr und es wird eingesät, was die Töpfe hergeben. Später fällt es dann schwer, sich zu erinnern, in welchem Topf welches Gemüse gelandet ist. Mit den Kräuterschilder von Beetliebe kann euch das nicht mehr passieren. Alle Etiketten sind aus nachwachsenden Rohstoffen und handgemacht in einem hübschen Design.

anzeigen
Filter
Sortierung

Wir helfen Ihnen gern persönlich


KontaktbildInhaber Andy Köhler
Inhaber

Andy Köhler

info@beetliebe.de

Pflanzenschilder Holz I Kräuterschilder | wetterfest | kaufen | Gemüsebeet

Pflanzenschilder & Kräuterschilder aus Holz (wetterfest) günstig kaufen

Warum Pflanzenschilder im Garten?

Auch beim Setzen junger Pflanzen kann man leicht den Überblick verlieren, was wo steht. Das betrifft Jungbäume und Sträucher ebenso wie Blütenpflanzen. Vor allem bei der Gruppierung unterschiedlicher Rosenstöcke oder Stauden tragen Pflanzenschilder dazu bei, dass du von Anfang an weißt, auf welche Blütenpracht du dich später freuen darfst.

Wo Setzlinge eingebracht werden und noch ihre volle Höhe erreichen müssen, ist die Platzierung von Pflanzenschildern gleich noch eine „Schulstunde“ in Pflanzenkunde – vor allem, wenn du Kinder im Garten mithelfen lässt. Sind die Kräuter in der Kräuterspirale alle mit einem Schild versehen, fällt die Zuordnung des Namens zum Aussehen und zur Beschaffenheit der Pflanze nach einigen Tagen im Garten leichter.

Warum sind Pflanzenschilder zum Beschriften so praktisch?

Die Schilder haben viele Vorteile:

  • wetterfest & robust: halten Feuchtigkeit, Sonnenlicht & Kälte aus.
  • lang genug & lassen sich tief in den Boden stecken
  • Kein Schild fällt um oder geht verloren.
  • Für die Beschriftung kannst du vom Bleistift bis zum Filzstift alles nutzen. Besonders gut geeignet sind wasserfeste Marker – selbst wenn das Säubern für die nächste Saison ein wenig aufwendiger ist.
  • unterschiedliche Farben für die Beschriftung nutzen, um Kräuter, Gemüse und Blütenpflanzen schon bei der Aussaat optisch eindeutig zu unterscheiden
  • Im Gewächshaus helfen sie ebenfalls, denn die Keimlinge haben schon bei der Anzucht mitunter ganz verschiedene Licht- und Wasseransprüche.
  • Hochgefühl, wenn nach einem langen Tag in Garten oder Gewächshaus wohlgeordnete Pflanzreihen oder Töpfe mit säuberlich beschrifteten Schildern von der vollbrachten Arbeit künden

Welche Eigenschaften sollten hochwertige Schilder mitbringen?

Pflanzenschilder, an denen du lange Freude hast, sollten einige Voraussetzungen mitbringen. Natürlich ist es von Vorteil, wenn ein Pflanzenschild lang genug ist und sowohl in Blumentöpfen als auch in Gartenbeeten einen festen Stand hat. Eine ansprechende Optik ist sicherlich auch kein Nachteil. Und da Pflanzenschilder wetterfest sein sollten, können sie in hochwertigen Ausführungen lange und mehrfach genutzt werden. Neben den klassischen Steckschildern gibt es außerdem weitere Möglichkeiten, Saatgut und Jungpflanzen zu kennzeichnen und zu schützen.

Bei größeren Pflanzen kannst du Schilder, wie sie beim Kauf im Gartencenter oft beigegeben werden, mit Pflanzenclips sicher befestigen. Das ist deshalb von Vorteil, weil die Schilder nicht selten Pflegetipps enthalten, die zumindest in der ersten Zeit sehr nützlich sind, bis sich der Neuankömmling im Garten oder auf dem Balkon eingelebt hat. Die praktischen Clips sind ebenfalls für Jungbäume gut geeignet. Mittelgroße Pflanzen kannst du mit Binde-Etiketten kennzeichnen. Auch bei diesen kleinen Helfern im Garten gilt, dass sie vor allem wetterfest sein sollten.

Da neu eingebrachtes Saatgut zumindest in den ersten Tagen und Wochen ein Freiluft-Buffet vor allem für Vögel darstellt, ist es eine gute Idee, die Reihen im Beet nicht nur mit einem beschrifteten Pflanzenschild kenntlich zu machen, sondern sie zumindest für den Anfang mit einer Plane abzudecken. Pflanzenclips halten die transparente Abdeckung am Platz. Die Plane sorgt für ein geeignetes Mikroklima, hält Wärme und Feuchtigkeit zurück, bis die Tage länger und wärmer werden und die jungen Pflanzen abgedeckt werden können.

Warum überhaupt Pflanzen aussäen?

Nicht alles, woran wir in Balkon und Garten Freude haben, lässt sich durch Ableger vermehren. Bei den meisten Gemüsesorten, aber auch bei einjährigen Blütenpflanzen wie Stauden oder Sommerblumen greifen Gärtner zu Samen. Die Aussaat von Samen hat einen großen Vorteil aber - achte auf die Qualität des Saatgutes. Qualitätssaatgut von Herstellern ist oft etwas teurer als im Baumarkt aber gerade beim Geschmack und dem Ertrag rechnet sich der Kauf von Saatgut direkt beim Bio-Hersteller. Deswegen bist du hier bei Beetliebe genau richtig, wenn du samenfestes Bio-Saatgut kaufen möchtest.

Selbst gewonnenes Saatgut gibt dir die Gewissheit, dass sich genau diese Pflanze an eben dem Standort in deinem Garten bereits bewährt hat und im nächsten Jahr zu neuer Blüte oder Ernte gebracht werden kann. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass das Saatgut samenfest ist.

Schau auch gern auf unserem Instagram-Profil vorbei - Wir freuen uns auf dich!