• ökologischer nachhaltiger Anbau
  • innerhalb von 3 Tagen
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege
  • ökologischer nachhaltiger Anbau
  • innerhalb von 3 Tagen
  • info@beetliebe.de
  • Tipps zur Aussaat und Pflege

Möhrensamen (samenfest) günstig online kaufen & bestellen

Die Möhre oder Karotte ist eines der beliebtesten und meist gegessenen Wurzelgemüse in Europa, da sie sehr vielseitig verwendbar ist. Der Anbau im Hausgarten hat einen ganz besonderen Vorteil: Die leckeren Wurzeln können über lange Zeit immer frisch geerntet werden. Gerade zu Beginn sind sie noch etwas kleiner, dafür jedoch besonders mild und süß im Geschmack.

Möhren

Samenfeste Möhrensamen aus eigenem Anbau kaufen

Die Möhrenrekorde können uns zum Staunen bringen. Können Sie sich vorstellen, dass jeder Mensch im Laufe Lebens fast 9000 Möhren isst? Über 0,5 Millionen Tonnen Möhren werden allein in Deutschland im Jahr geerntet. Spannend ist der lustige Farbwechsel der Milch, wenn Kühe ihre Vorliebe für Möhren einmal so richtig ausleben können.

Wie pflanze ich Möhren?

Die Möhre ist zweijährig, wird im Garten aber nur einjährig kultiviert. Im ersten Jahr bildet sie eine Blattrosette und eine Pfahlwurzel aus,die Rübe dient später als Speicherorgan. Früh- und Sommerkarotten sollten so früh wie möglich ausgesät werden, sobald der Boden abgetrocknet ist. Im kalten Frühbeet kann dies unter einem Vlies schon Ende Februar oder Anfang März geschehen. Diese Möhren werden im Mai geerntet. Es ist sinnvoll, Lagermöhren Mitte Mai bis Juli zu säen, damit sie bis zum Herbst die volle Größe erreichen. Die Aussaat von Möhren erfolgt in Reihen, mit einem von der Sorte abhängigen Reihenabstand zwischen 30 und 45 Zentimetern und zwei bis fünf Zentimeter zwischen den einzelnen Wurzeln. Die Saattiefe sollte 1 bis 2,5 Zentimeter betragen.

Tipp: Wenn Sie die Samen vor dem Aussäen mit trockenem Quarzsand mischen, verteilen sie sich ebenfalls gleichmäßiger in der Rille.

Was neben Möhren pflanzen?

  • Gute Nachbarn: Lauch, Knoblauch, Tomaten, Radieschen, Rettich, Schnittlauch, Dill, Erbsen
  • Schlechte Nachbarn: –

Wie viel Platz brauchen Möhren?

Um sich optimal entwickeln zu können, brauchen Karotten ausreichenden Platz. Zu eng gesäte Wurzeln gilt es daher unbedingt von Hand auszudünnen. Das sollte gegen Abend geschehen, da sonst die Möhrenfliege angelockt wird. Außerdem sollten Sie zwischen den Reihen regelmäßig unkrautjäten. Nach Starkregen gilt es den Boden zu lockern oder zu mulchen. Zudem ist, für eine gute Ernte, eine ausreichende Wasserversorgung wichtig.

Wie werden Möhren geerntet?

Die Möhren werden bedarfsweise aus der Erde gezogen und von Erdresten und dem Grün befreit. So halten sie sich mehrere Tage bis Wochen im Kühlschrank. Späte Möhren lässt man möglichst lange bis zum Herbst im Boden und erntet sie dann, wenn sich die Blattspitzen gelb oder rot verfärben.

Was nach Möhren pflanzen?

  • mögliche Vorkultur: Winterlauch
  • mögliche Nachkultur: späte Buschbohnen, Endivien